Arbeitskreis Geschichte des Kartonmodellbaus (AGK) e.V.
www.kartonmodellbau.org
AGK-Logo

Linienschiff (JFS 768, 1915) - Download
















 

Umarbeitung der Konstruktion, Modellbau
und Modellfotos: Wolfgang Holzinger

Informationen und Download
Bogentitel: Linienschiff (JFS 768)
Verlag: J.F.Schreiber-Verlag, Esslingen, 1915?
Maßstab: ohne Maßsstab
Größe: 1 Modellbogen 37 x 44 cm
Modelllänge: Ausdruck auf A3: 37 cm

Hinweise zum Download und Druck

  • Der Originalbogen ist nur 2000 x 1546 Pixel gross, ein Ausdruck in guter Qualität schwierig.
  • Der Bogen wurde daher grundlegend bearbeitet und "aufgehübscht", siehe dazu die Informationen weiter unten. Diese Dateien sind 4960 x 3508 Pixel groß und können in A3 ausgedruckt werden. Das entspricht einer Auflösung von ca. 300 dpi.
  • Zum Durck Papier mit Gewicht von 160 - 220 g/cm2 verwenden.

Download Bogen

Download Originalbogen PNG, 8.6 MB

Download modif. Bogen 1 PNG, 12.8 MB

Download modif. Bogen 2 PNG, 11.5 MB

Download modif. Bogen 2a PNG, 11.7 MB

Download modif. Bogen 3 PNG, 5.4 MB
Informationen zu diesem Download (Wolfgang Holzinger)
Welches Vorbild?
Das Modell ist relativ einfach ausgeführt, aber trotzdem eindeutig der kaiserlichen Marine zuzuordnen. Dort gab es 2 Schiffstypen, die über 2 Schornsteine und 6 Zwillingstürme in Hexagonal-Aufstellung verfügten: Der Panzerkreuzer Blücher und die Linienschiffe der Nassau-Klasse. Da das Modell aber explizit "Linienschiff" heißt, wird es sich wohl um eine schematisierte Darstellung der Nassau-Klasse handeln. Darauf deutet auch die mehr oder weniger korrekte Darstellung der Kasematt-Geschütze hin. Allerdings ist mit den Nummer 574-582 bereits 1911 ein detailliertes 6-bogiges Modell "D. Linienschiff 'Nassau' v. d. ersten Dreadnought-Division" erschienen.

Zur Konstruktion
Das Deck ist im Bereich der Aufbauten so konstruiert, dass man die kompletten Aufbauten in einem Stück abnehmen kann und dann einen offenen Rumpf erhält. Der Sinn für diese Konstruktion ist unklar, zumal das Deck auch bei sorgfältigem Bauen immer noch Lücken aufweist, weil es nicht plan aufliegt. Es wird daher empfohlen, die Mittelsektion einfach aufzukleben. Dann passt es. Die Konstruktion ist in einem Detail ziemlich interessant: So werden sowohl die Schornsteine als auch die Masten in die Aufbauten gesteckt und geben damit der Konstruktion zusätzlich Stabilität.

Zur Bearbeitung
Für den leichteren Ausdruck wurde der Modellbogen digital stark nachbearbeitet. Die vergilbte Vorlage wurde neu eingefärbt, wobei die Farbgebung auf dem Modell des "Panzerschiffs Kaiser Wilhelm II" basiert, welches von Thomas Pleiner vor einigen Jahren in seinem Forum zum Download bereitgestellt wurde. Die Teile wurden auf 2.5 Blättern verteilt und leicht vergrößert (jetzt eine Modelllänge von 37 cm bei Ausdruck auf A3). Zusätzlich wurden Teile konstruiert, um die Barbette der Geschütztürme beweglich zu gestalten (Teile und Anleitung dazu auf dem Bogen 3). Den Bogen 2 gibt es in einer Version mit den Originalteilen oder mit einem Hintergrund für die plastisch dargestellten Kasematten, auf Basis der gedruckten Kasematt-Geschütze, damit die Rohre nicht so bezugslos aus dem Rumpf ragen.

Herr Thomas Gauger vom Aue-Verlag erteilte freundlicherweise seine Zustimmung zur Veröffentlichung dieses Downloads. Dafür gilt ein besonderer Dank

 


Logo AGK


Homepage und Kartonmodell-Datenbank des AGK
Copyright © AGK & Heiko Schinke, 2006-2019 === Version 9.2 vom 18.12.2018
Probleme? Bitte Email an Heiko Schinke (schinkekartonmodellbau.org)
oder Telefon +49/341/9959 - 692 (dienst) +49/3461/4415494 (privat)


Member of International List of Scale Model Related Web Sites