Arbeitskreis Geschichte des Kartonmodellbaus (AGK) e.V.
www.kartonmodellbau.org
AGK-Logo

Druckverfahren für Modellbaubogen

Diese Übersicht zeigt die bei der Herstellung von Kartonmodellbaubogen verwendeten Druckverfahren mit ihren wichtigsten Eigenschaften.
Zusammengestellt von Dieter Nievergelt (d.nievergelt ( at ) kartonmodellbau.org), April 2007

Verfahren Druckplatte Was druckt? Wie entstehen Halbtöne Charakteristik des Druckbildes, sichtbar bei (ca. 30-facher) Vergrößerung
Hochdruck
Holzschnitt Holzbrett Erhabene Flächen Schraffuren Im Papier entsteht ein leichtes Relief.
Farbwulst am Rande der bedruckten Fläche, begleitet von hellerer Linie.
Regelmässiger Punktraster bei Halbtönen.
Buchdruck Lettern aus Metall
Metallplatten (Clichés)
Schraffuren und Punktraster
Rotationshochdruck Metallzylinder mit Relief: Erhabene Schrift, erhabenem Raster oder Strichen Schraffuren und Punktraster
Gummidruck Metallzylinder überzogen mit Gummirelief: Erhabene Schrift, erhabenes Raster (Striche, Schraffur, Punktraster)
Tiefdruck
Kupferstich Polierte Kupferplatte Eingegrabene Linien Schraffuren Die gedruckten Linien sind minimal erhöht. Der Linienrand ist sehr scharf.
Kupfertieftruck Polierte Kupferplatte oder -Walze Vertiefte quadratische Näpfchen mit Zwischenstegen. Näpfchenraster Der Näpfchenraster ist gut zu erkennen.
Flachdruck
Lithographie
(Federlithographie
Kreidelithographie
Feder-Kreidelithographie)
Geschliffene Kalksteinplatte Die druckenden Flächen befinden sich in derselben Ebene wie die nicht druckenden Flächen.
Die Zeichnung ist leicht fettig, daher lässt sie sich nicht netzen, wie die übrige Fläche. Die Druckfarbe wird nur von den leicht fettigen, also trockenen Flächen angenommen. Von den benetzten Flächen wird sie abgestossen.
Schraffuren, Punkte, Korn der Steinplatte Linienrand etwas ausgefranst. Halbtöne mit unregelmässigem Kornraster.
Zinkdruck Zink- oder Aluminiumblech aufgespannt auf Metallwalze Schraffuren, Punkte, Korn des Bleches, Raster  
Offsetdruck
(Offset-Lithographie)
Aluminiumblech aufgespannt auf Metallwalze Schraffuren, Korn- oder Punktraster Saubere Begrenzung der bedruckten Flächen. Keine Helligkeitsveränderungen am Rand. Halbtöne mit regelmässigem Punktraster.
Neuestes Verfahren mit unregelmässig angeordneten Punkten.
Offsetdruck
(Offsetdruck)
Schraffuren oder Punktraster
Siebdruck mit einem feinen Textilsieb bespannter Holzrahmen Auf den Stoff wird eine lichtempfindliche Schicht aufgebracht. Nach der Belichtung erhärten die belichteten Flächen, die unbelichteten werden herausgewaschen. Es entsteht eine Negativschablone. Nun wird der gespannte Rahmen auf das Papier gelegt und Farbpaste in das Sieb gefüllt, welche mit einer Gummirakel gleichmässig durch das Sieb auf das Papier verteilt wird.   Auf dem gedruckten Bild ist ein relativ dicker, kompakter Farbauftrag sichtbar, dessen Flächen die feine Gitterstruktur des Siebgewebes aufweisen.
Digitaldruck
Laserdruck   Feine Farbkörner werden mit Wärme auf das Papier aufgebacken.   Feine zusammengeschweisste Farbkörner können minimal ausgefranste Linien und Punkte bilden.
Tintenstrahldruck   Das Druckbild entsteht durch Aufspritzen feinster Tintentropfen.   Bei älteren (Hobby-) Druckern können Buchstaben und Linien  ausgefranste Ränder haben. Bei schlechter Wartung auch unregelmäßige Spritzer.

 


Logo AGK


Homepage und Kartonmodell-Datenbank des AGK
Copyright © AGK & Heiko Schinke, 2006-2018 === Version 9.0 vom 24.08.2018
Probleme? Bitte Email an Heiko Schinke (schinkekartonmodellbau.org)
oder Telefon +49/341/9959 - 692 (dienst) +49/3461/4415494 (privat)


Member of International List of Scale Model Related Web Sites